Hautpflege

Wenn man täglich Gurke, mit Cayenne gewürzt, genießt und den Körper täglich mit Gurke einreibt, bis die Gurke trocken und die Haut ölig ist, dann arbeiten die Leber und die Hautporen vollkommen und man erfreut sich einer klaren Hautfarbe wie ein gesundes Kind. Deshalb wirft man auch Gurkenschalen nicht weg, sondern gibt sie in das heiße Badewasser, um die Hauttätigkeit zu beleben. Bei heißem Wetter nimmt man ein heißes Bad und reibt danach die Haut mit doppeltkohlensaurem Natron, Borsäure, Maismehl oder aus einer Mischung aus Butter und Honig ein; das macht die Haut rein, samtartig und wohlduftend. Nimmt man als Waschwasser 85% destilliertes oder Regenwasser, dem 10% handelsüblicher Salmiakgeist und 5% Soda beigegeben worden sind, so wird die Haut rein und hell; danach reibt man die Haut mit einer guten Creme ein, damit die Haut nicht spröde wird und sich nicht schält. Man tut gut, für 90 Tage Eier, Butter, Käse, Sahne und Milch beiseite zu lassen, um den Erfolg der Pflege zu beschleunigen.