Original MAZDAZNAN Literatur

 

MAZDAZNAN
Wiedergeburts- und Familien-Kunde

 (326 S.) nur 16.- € -> Jetzt bestellen im MAZDAZNAN-Online-Shop

 

Das Wort Wiedergeburt bezieht sich hierbei nicht, wie oft vermutet, auf Reinkarnation d.h. Wiedereinfleischung. Wiedergeburt bedeutet vielmehr Wiedererneuerung oder Wiederherstellung des Körpers in seinen natürlichen Zustand, was durch die Belebung der Keimdrüsensekretionen mittels entsprechender Anwendungen erreicht wird.

Seinerzeit ist die Wiedergeburtskunde durch Prüderie und Unverstand missdeutet und von kurzsichtigen Behörden mit Verboten belegt worden, inzwischen erlangte dieses hochbedeutsame Werk weiteste Anerkennung und löste eine Flut neuer Schriften aus, das dem Original jedoch weder an Tiefe noch an Bedeutung gleichkommt.

Einige Auszüge aus dem Buch:

Entspricht die Ernährungsweise nicht den Naturgesetzen, dann werden die für den Körper unbrauchbaren Abfälle nicht vollständig ausgeschieden, gehen insoweit in faulige Gärung über, die eine fiebrige Überhitzung verursacht, und können einen so starken Reiz auf das sympathische Nervensystem ausüben, dass die Geschlechtsdrüsen keine Zeit und Gelegenheit erhalten, einen Teil der inneren Sekretionen in äußere Sekretionen mit verewigender Substanz zu verwandeln. Wird die fiebrige Überhitzung durch die unnatürliche Ernährungsweise zu einem Dauerzustand, so führt das zu einer Stauung der inneren Sekretionen mit schöpferischer Substanz und zu Spannungs- und Reizzuständen in den Geschlechtsorganen, schließlich bis zu dem Grad, dass sie sich keinen anderen Ausweg wissen, als sich des Übermaßes an schöpferischer Substanz gewaltsam zu entledigen, woraus sich beim Manne Samenverluste und bei der Frau unnormaler Regelablauf ergeben, ohne dass aber dadurch die Ursache behoben wird, die in der Überhitzung des Organismus durch die falsche Ernährungsweise liegt. …

Bei den meisten Menschen sind die Unterleibsorgane und besonders die Geschlechtsorgane gespannt oder verlagert. Dadurch werden sie ungenügend durchblutet, verlieren allmählich an Leistungsfähigkeit, versagen schließlich in dieser oder jener Beziehung gänzlich, und legen so den Grund zu allen möglichen Leiden und Krankheiten. Aber diese können sich nicht auswachsen und keine schlimmen Folgen zur Schau stellen, wenn wir uns den morgenländischen Sitz angewöhnen und ihn einnehmen, wo immer sich uns eine schickliche Gelegenheit bietet. …

Ist der Unterleib nicht unter unserer Kontrolle, so wird das Gehirn nicht genügend durchblutet und auch die Stimme hat nicht den richtigen, klaren, hellen Klang, der nötig ist, damit ihre Schwingungen fein genug sind, um die Gehirnzellen in höhere Schwingungen zu versetzen und das Denkenswesen zu erweitern. Das Blut verdickt in den Blutgefäßen des Gehirns und verklumpt sich. …

Es ist unser gutes Recht, jugendlich, gesund, kraftvoll, leistungsfähig zu sein, und zugleich auch unsere Pflicht. Wir wissen sehr wohl, welche Anziehungskraft ein jugendliches Wesen besitzt, und sollten deshalb alles daran setzen, so jugendlich wie nur möglich zu erscheinen, weil wir dann beständig Harmonie vermitteln, uns allen Lagen leicht anpassen und selbst die schwierigsten Verhältnisse meistern können. …

Wenn Jugendlichkeit, Schönheit, Gesundheit und Leistungsfähigkeit schwinden, entspricht unsere Ernährungsweise nicht den Naturgesetzen, nicht unserem Temperament, nicht unserer Altersstufe, so dass die Verdauungsorgane die Umwandlung der Speisen und die Ausscheidung des Unbrauchbaren nicht naturgemäß und nicht vollständig durchführen können. …

Arbeitet der Schließmuskel am Darmausgang nicht richtig, so dass die Entleerungen erst nach den Mahlzeiten erfolgen, dann stauen sich die Abfall- oder Kotmassen im Darm und erweitern ihn in seiner oberen Krümmung mit der Folge, dass sich die untere Krümmung des Darmes verengt. Dann werden die Nerven und Muskeln, die die Darmfalten zwecks Weiterförderung des Darminhaltes zusammenziehen und ausdehnen (Peristaltik), teils gelähmt, teils gespannt und können nicht mehr natürlich arbeiten, so dass sich der Darm unregelmäßig und unvollständig entleert.

Wenn nun von den unbrauchbaren Bestandteilen oder der Kotmasse auch nur von Zeit zu Zeit ein kleiner Teil zurückgehalten wird, so bleibt auch ein Teil des auszuscheidenden Schleimes an den Wänden des Dickdarmes zurück. Die Natur ist zwar willig, ihn auszuscheiden, wird er aber gegen ihren Willen zurückgehalten, so wird er zum Nährboden für Schmarotzer aller Art, deren Ausscheidungsprodukte den Schleim in Gifte für den menschlichen Körper verwandeln. …

Nach und nach wird der ganze Körper vergiftet, die Haut wird grau und welk, ein Organ nach dem andern verringert seine Leistungen, Gesundheit, Jugendlichkeit, Schönheit schwinden dahin und das Dasein erscheint nicht mehr lebenswert. Wir fühlen auch, dass es keinen Zweck hat, das Erdenleben weiterzuführen, wenn wir nicht glücklich sind und keine nützliche Arbeit leisten können. …

Wenn Gärung im Verdauungsapparat ein Dauerzustand geworden ist, dann müssen wir dem ein Ende machen. Zitronensaft ist dagegen ein zuverlässiges Mittel und wir machen eine Zitronen-Kur. …

Weitere Kapitel: Anti-Wurm-Kuren, Fieber, Darmbad, Fasten, Pflege der Geschlechtsorgane von Mann und Frau, Monats-Regel, Bauchmuskelübungen, Sitzbäder, Beschneidung, Samenverluste, Verjüngungs-Kuren, Geburt und Schwangerschaft, Die Ehe, Familienkunde, Vorausbestimmung des Geschlechtes, Pflege von Neugeborenen, Vorgeburtliche Erziehung.

zurück